Der etwas andere Gesangskurs – Die besten Tools für deine Stimme!

24. und 25. Juni 2023

Von A wie Atmen bis Z wie StütZe: lerne deine Körper als dein Instrument besser kennen!

Erfahre und verstehe, was dich sicher und ausdrucksstark werden lässt.

Habe Spaß und tausche dich mit anderen gleichgesinnten Sängerinnen und Sängern in der Gruppe aus!

Liebe Sängerinnen und Sänger,

in dem Wochenendkurs widmen wir uns mit viel Zeit und Ruhe den wichtigsten Themen rund um die Stimme und dem Gesang.

Für wen geeignet: AnfängerInnen, Fortgeschrittene und Profis

Ort: Klangschmiede, Papendiek 29

Zeit: 24. und 25. Juni 2023

Uhrzeit: Sa: 10 – 13.00 und 14.30 – 17.30 & So: 10.00 – 13.00

Kosten: 190,00,

Ermäßigt: für alle diejenigen, die bei mir seit 01. Juni 2022 im Coaching sind oder waren: 160,00

Anmeldung: Bitte schreibe mir eine Mail, dann erhältst du die Kontonummer (überprüfe deinen Spamordner!). Die Anmeldung ist mit Überweisung der Kursgebühr verbindlich.

Inhalte:

Mit voller Stimme mühelos singen:
Wecke und erlebe deine Resonanzräume – Summe und lass deinen Körper summen.
Werde besonders deiner Klanggeneratoren Mund, Kiefer und Zunge bewusst. Entspannt lernst du Übungen für die Mundöffnung.

Gut stützen – sicher singen – frei atmen
Wir lernen verschiedene Möglichkeiten, unsere Stütze gezielt einzusetzen.

Hochwirksame Tipps und Übungen, auch für das Zwerchfell, unseren wichtigsten Atemmuskel.

Springe rauf und runter – Intervalle!
Wir singen als Gruppe in Intervallen. Spüren und erforschen ihre klangliche Wirkung!

Lampenfieber und Bühnenpräsenz (Dos und Dont’s)
Tolle Tipps, um das Lampenfieber für deine Bühnen-)präsenz zu nutzen!

Fühle was du singst!
Ausdrucksstarker emotionale Gesang: Wie geht das? Wir tauchen in die Gefühlswelt von (unseren) songs ein. Lerne Methoden um dich „einzutunen“.

Für deinen rockig/poppigen Sound
Die (von mir persönlich entwickelte) beste Übung zum sogenannten Vordersitz der Stimme, dem sogenannten Popsitz!

Wir beenden den Tag mit einer klanglich/meditativen Improvisation:
Singen ohne Leistungsstress – tönen, klingen und schwingen zu den Klängen der indischen Srutibox