Deine Gigs funktionieren nicht … ?

Deine Gigs funktionieren nicht, obwohl du tolle Sachen machst?

Plane deinen Auftritt!

Du kannst die tollste Sänger*in sein, deine Performance ist klasse, deine Band super. Wenn du vor falschem Publikum oder in der verkehrten Location oder zum falschen Anlass auftrittst, dann wirst du meist frustriert nach Hause gehen.
Beispiel: Du bist Singer/Songwriter*in mit deutschen Texten. Du bist gebucht fĂĽr eine Konferenz und sollst in der Pause spielen.
Es gibt eine Kaffeetheke.
Der Raum ist voll, aber scheinbar niemand hört dir zu. Die Konferenzteilnehmer trinken CafĂ©, sind angefĂĽllt mit den gerade gehörten Themen und unterhalten sich prächtig. Es gibt am Ende deiner Songs Applaus, es wird bemerkt, dass es plötzlich ruhig geworden ist und pflichtschuldig geklatscht. Du bekommst sogar positives Feedback: „Das war ja toll!“,  aber:
Befriedigt dich das wirklich? Wenn dann auch noch die Gage mau war, wirst du im Lauf der Zeit ausbrennen.
Achte darauf, dass alles passt: deine Musik, die Location, die Gage, der Anlass!
Wichtiger Tipp: wenn es nicht passt: Absagen, auch wenn es weh tut. Langfristig zahlt es sich aus!

Monkey’s Daughter Aula am Wilhelmsplatz, europäische Konferenz des Max Planck Institut Göttingen

Diesen Artikel weiterempfehlen: