Auf der Bühne fühle ich mich zu Hause. Sozusagen pudelwohl, ich genieße die Möglichkeit, meine eigenen „Herzblut“-Songs zum Besten zu geben. Ich liebe den Kontakt zum Publikum (…die berühmte Stecknadel fällt …).
Das war nicht immer so. Beim ersten Auftritt im zarten Alter von 16 Jahren habe ich dem Publikum den Rücken zugedreht. Mich zu zeigen fiel mir schwer! Mit 18 übte ich mit einer Freundin ein Chansonprogramm ein (ich sang einfach drauf los, alles eine Oktave tiefer  …) und wir traten in einem kleinen Frankfurter Club auf. Anscheinend war unsere Performance ganz gut, denn wir bekamen viel Applaus.

Mit meiner heiß geliebten RnB Band - das waren noch Zeiten ...

Seitdem habe ich verschiedene Programme, vom Musikkabarett über Rhythm’n Blues bis hin zur improvisierten Musik, auf die Bühne gebracht. Seit vielen Jahren trete ich mit meinen eigenen Songs mit meinem Duo Monkey’s Daughter auf.

Diesen Erfahrungsschatz aus ca. 25 Jahren Bühne stelle ich dir rückhaltlos zur Verfügung, sowie meine Expertise als Sängerin und Vocal Coach.
Ich hatte schon immer das Bedürfnis,  ausdrucksstark und emotional  beim Publikum ankommen.

Ich belegte viele Workshops und Fortbildungen, vom Funktionalem Stimmtraining (Gisela Romert) bis klassischer Stimmbildung (Uta Grunewald),  Improvisatoonskurse  (Gabriele Hasler), Beltingtechniken, die weiterentwickelt wurden von Cathrin Sadolin (Kopenhagen), auf deren Complete Vocal Technique ich glücklicherweise 2006 gestoßen bin.
Ich lernte, mit konkreten Techniken meine Stimme ausdrucksstark und facettenreich zu gestalten. Genau dies ist meine Leidenschaft: Lebendig und abwechslungsreich zu singen. Ich habe selbst sehr viel experimentiert und kann meistens sehr genau sagen, was zu tun ist, um einen ganz  bestimmten sound zu erzeugen. Hat nichts mit „elend lange Tonleitern singen“ zu tun!

Irgendwann bemerkte ich, dass ich Synästhetikerin bin! Ich sehe Stimmen, sehe ihre Farbe und ihre Form und wo sie sich  im Körper bewegt …! Dies ist mir im Unterricht mit meinen Trainees sehr hilfreich!

Bald wurde ich im Anschluß von Konzerten gefragt, ob ich auch Unterricht gebe!
So habe ich die Ausbildung gemacht und arbeite seit 2007 mit Sänger*innen jedweder Stilrichtungen.

Spezialisiert bin ich auf die Stimme im Pop, Rock, Blues, Soul, „Liedermaching“ und Chanson. Hier fließt auch mein Wissen aus meiner 15-jährigen Tätigkeit als Heilpraktikerin und Gestalttherapiecoach ein, sowie meine Erfahrungen als Autorin und Veranstalterin!

2012

Ich bin verheiratet und habe zwei (mittlerweile erwachsene) Kinder. Ich meditiere seit vielen Jahren (buddhistische Ausrichtung). Dies hilft mir, immer wieder die Perspektive zu wechseln und in turbulenten Zeiten in mir zu ruhen (klappt nicht immer …) und einen klaren Kopf zu behalten (jedenfalls meistens …).
Hypnose habe ich bei Hans Riebensahm und F. Scarpinato-Hirt gelernt. Siehe auch Storys aus der Klangschmiede

Mit meinem Duo Monkey’s Daughter trete ich als Highlight der Veranstaltung auf Tagungen, Kongressen und Symposien und den Brettern, die die Welt bedeuten, auf.

Das waren noch "Vor-Corona" Zeiten : Auftritt in der Aula am Wilhelmsplatz bei der Europe Conference des GWDG Max-Planck-Institutes Göttingen 2019, Susanne Wieneke und Eduard Luszas als Monkey's Daughter

Wegen häufiger Nachfrage biete ich mittlerweile ich auch professionelles Sprechtraining an: sprechtraining-wieneke.de